Die Online-Quartierzeitung für Zürich 3.

Gleisbauzug und Strassenwalze in Brand gesteckt – Zeugenaufruf

2. Mai 2012 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

In der Nacht auf Dienstag, 1. Mai 2012, brannten die Führerstände eines Gleisbauzuges und einer Strassenwalze vollständig aus. Es entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe. Aufgrund der ersten Ermittlungen muss von Brandstiftung ausgegangen werden.

Kurz vor 02:30 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich die Meldung, dass bei den Geleisen Höhe Manessestrasse 103 ein Bahnwagen brenne. Sofort rückten Patrouillen der Stadtpolizei und ein Grossaufgebot von Schutz & Rettung aus. Bei ihrem Eintreffen stand der Führerstand einer Einschotter-/Planiermaschine sowie der Führerstand einer in der Nähe abgestellten Strassenwalze in Vollbrand. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Trotzdem brannten beide Führerstände vollständig aus. Der Sachschaden dürfte eine Million Franken übersteigen. Aufgrund von ersten Abklärungen der Brandermittler der Kantonspolizei Zürich steht Brandstiftung im Vordergrund.

Zeugenaufruf: Personen, welche in der Nacht von Montag, 30. April 2012 auf Dienstag, 1. Mai 2012, gegen 02:30 Uhr im Bereich der Geleise Höhe Manessestrasse 103 zwischen der Sportanlage Sihlhölzli und dem Bahnhof Giesshübel aussergewöhnliche Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Stadtpolizei Zürich unter 0 444 117 117 zu melden.

Tags: , ,

Kommentieren