Die Online-Quartierzeitung für Zürich 3.

Fussballerische Muttertagsgeschenke

8. Mai 2011 | von | Kategorie: Freizeit & Sport

Den Muttertagmorgen 2011 werden die Zuschauer auf dem Heuried nicht so schnell vergessen. Nicht wegen der torlosen ersten Halbzeit in einem schwachen 2.-Liga-Spiel. Und auch die drei grosszügigen Wiediker Geschenke (sprich Gegentreffer) an das abstiegsgefährdete Schwamendingen werden schnell vergessen sein. Vielmehr war es die Nachspielzeit, in der sich Erinnerungswürdiges ereignete: Fabio Micelli verkürzte in der 91. Minute zum 2:3. Und in der 94. bekamen die Wiediker vom guten Schiedsrichter einen berechtigten Handelfmeter zugesprochen. Die Chance, doch noch einen Punkt gegen den Abstiegskandidaten zu holen. Der Schwamendinger Goalie hielt aber den Penalty von Ali Özdemir, der im Nachschuss doch noch ins Netz traf. Der Unparteiische hatte aber vorher abgepfiffen, weil sich der Torhüter zu früh bewegt hatte. Und so versuchte derselbe Schütze noch einmal sein Glück – sein Schuss wurde aber wieder gehalten. So endete der Muttertagmorgen auf dem Heuried mit einem letzten Geschenk an die Gäste aus Schwamendingen.
Heuried. 100 Zuschauer. SR: Borra. Tore: 54. Özdemir 1:0; 60. Fernandes 1:1; 71. Fernandes 1:2; 79. Krasniqi (Foulpenalty 1:3; 91. Micelli 2:3.

Tags: ,

Kommentieren