Die Online-Quartierzeitung für Zürich 3.

Service- und Kulturzentrum zum Thema Tod

23. September 2012 | von | Kategorie: Aktuell

Die Stadt Zürich hat das Friedhof Forum auf dem Friedhof Sihlfeld eröffnet. Als «Büro für die letzte Reise» ist das Friedhof Forum eine zentrale Anlaufstelle für Zürcherinnen und Zürcher, die sich für die Themen Sterben, Tod, Bestatten und Trauern interessieren. Das Konzept ist in der Schweiz einzigartig.

120918_mm_friedhof_forum_theodor_stalderRund 60 000 Menschen sterben jedes Jahr in der Schweiz, in Zürich sind es zwischen 3500 und 4000. Wenn jeder dieser Todesfälle vier bis acht Hinterbliebene tangiert; Verwandte, Bekannte, Freundinnen und Freunde, so sind jährlich eine Viertel- bis eine halbe Million Menschen mit dem Tod konfrontiert. Letztlich betrifft er uns alle. Dennoch gab es bisher keine zentrale Informationsstelle zu den «letzten Dingen». Auch im Kulturbereich fehlt es an Möglichkeiten für eine differenzierte Auseinandersetzung mit dem Thema. Diese Informations- und Service-Lücke wird nun mit dem Friedhof Forum geschlossen. Die neue Institution des Bevölkerungsamts bietet Informationen, vermittelt Kontakte und entwickelt kulturelle Angebote wie Führungen, Podiumsgespräche, Ausstellungen und Veranstaltungen. Das Friedhof Forum richtet sich an Menschen, die sich mit dem eigenen Tod oder dem bevorstehenden Tod von Nahestehenden auseinandersetzen wollen, an Angehörige von Verstorbenen, an Personen, die ein generelles oder kulturelles Interesse am Thema Tod haben, oder an Schulklassen, die sich dem Thema nähern möchten. Unternehmen und andere Institutionen können beim Friedhof Forum Führungen buchen. Weitere Angebote sind in Bearbeitung.

Renovation im denkmalgeschützten Gebäude
Der Friedhof Sihlfeld wurde von Arnold Geiser konzipiert und 1877 als «Centralfriedhof» eröffnet. In den Räumen des heutigen Friedhof Forums, im Torgebäude Sihlfeld A, befand sich die erste Aufbahrungshalle der Stadt Zürich. Das Architekturbüro Bosshard Vaquer hat das denkmalgeschützte Gebäude für die neue Nutzung sorgfältig restauriert. Aus dem Gegensatz von alter Bausubstanz und modernen Elementen ist eine überraschende Raumstimmung entstanden. Im Erdgeschoss gibt es Beratungs-, Ausstellungs- und Arbeitszonen sowie einen kleinen Shop. Auch kleinere Veranstaltungen wie Lesungen können hier durchgeführt werden. Der grössere Raum im gewölbten Keller des Friedhof Forums bietet Platz für Diskussionen oder Filmvorführungen.

Tags:

Kommentieren