Die Online-Quartierzeitung für Zürich 3.

Fahrzeuglenker nach Flucht festgenommen

3. Januar 2011 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Am frühen Montagmorgen, 3. Januar 2011, verursachte ein Fahrzeuglenker im Kreis 3 einen Selbstunfall, nachdem er vor einer Polizeikontrolle geflüchtet war. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 4 Uhr fiel einer Polizeipatrouille im Kreis 3 ein Auto auf, das von der Zweierstrasse verbotenerweise in die Zurlindenstrasse abbog. Als die Polizisten das Fahrzeug anhalten und den Lenker kontrollieren wollten, flüchtete dieser mit seinem Auto. Er bog in die Birmensdorferstrasse ab und fuhr mit stark übersetzter Geschwindigkeit in Richtung stadtauswärts. Mit Blaulicht und eingeschaltetem Wechselklanghorn folgten die Polizisten dem flüchtenden Fahrzeug. Trotzdem machte der Lenker keine Anstalten sein Auto zu stoppen, sondern setzte seine rasante Fahrt am Goldbrunnenplatz vorbei in Richtung Triemli fort. Die Polizisten folgten dem Fahrzeug in sicherem Abstand. Höhe Tram- und Bushaltestelle Triemli fuhr der Lenker auf der Busspur, überquerte danach eine Grünfläche, kollidierte mit einem Baum sowie mit Bauabschrankungen und kam schliesslich rund 60 Meter nach der Haltestelle rechts auf dem Trottoir zum Stillstand. Als die Polizisten mit ihrem Fahrzeug am Unfallort eintrafen, versuchte der Fahrzeuglenker gerade zu Fuss die Flucht zu ergreifen. Nach wenigen Metern konnte der Mann, ein 31-jähriger Schweizer, eingeholt und verhaftet werden. Für weitere Abklärungen wurde er in eine Wache geführt, wo auch eine Blut- und Urinprobe angeordnet wurde.

Tags: ,

Kommentieren