Die Online-Quartierzeitung für Zürich 3.

Einbrecher nach kurzer Flucht verhaftet

18. Februar 2011 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Die Stadtpolizei Zürich nahm am Mittwochabend, 16. Februar 2011, im Kreis 3 einen mutmasslichen Einbrecher fest und stellte das zuvor entwendete Deliktsgut sicher.

Am Mittwoch, 16. Februar 2011, um ca. 1940 Uhr, meldete der Mieter einer Wohnung an der Döltschihalde der Stadtpolizei Zürich, dass er soeben einen Einbruch in seine Wohnung festgestellt habe. Sofort rückten mehrere Streifenwagen und zivile Fahnder der Stadtpolizei an die Örtlichkeit aus. Erste polizeiliche Abklärungen vor Ort ergaben, dass im gleichen Haus in zwei Wohnungen eingebrochen wurde und die Täterschaft bereits in unbekannte Richtung geflüchtet war. Im Zuge der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung fielen den Fahndern in unmittelbarer Nähe des Einbruchobjekts zwei Männer auf, welche mehrere prall gefüllte Taschen, Rollkoffer und Rucksäcke mit sich führten. Als die Polizisten die beiden Verdächtigen kontrollieren wollten, warfen sie das mitgeführte Gepäck weg und ergriffen zu Fuss in verschiedene Richtungen die Flucht. Den Fahndern gelang es schliesslich, einen der beiden Flüchtigen an der Paul-Clairmont-Strasse zu verhaften. Der zweite mutmassliche Mittäter konnte unerkannt entkommen. Das weggeworfene Deliktsgut, mehrere elektronische Geräte, Schuhe sowie Damen- und Herrenkleider, konnte sichergestellt und den beiden Wohnungseinbrüchen zugeordnet werden. Der 42-jährige Serbe, welcher sich illegal in der Schweiz aufhielt, wurde nach einer ersten polizeilichen Befragung der zuständigen Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt. Es wird überprüft, ob der Mann für weitere, gleichgelagerte Fälle in Frage kommt. Nach dem zweiten Täter wird nach wie vor gefahndet.

Tags: , ,

Kommentieren