Die Online-Quartierzeitung für Zürich 3.

Denkmalpreis 2009 für die Aufbahrungshalle Friedhof Sihlfeld

10. November 2009 | von | Kategorie: Aktuell, Bauen & Wohnen

Das Amt für Hochbauten und das Zürcher Architekturteam von Bosshard Vaquer  Architekten wurden von der Konferenz der Schweizer Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger für ihren sensiblen Umgang mit historisch wertvoller Bausubstanz bei der Instandsetzung der Aufbahrungshalle Friedhof Sihlfeld mit dem Denkmalpreis 2009 ausgezeichnet.

(Bild: Hochbauamt Stadt Zürich)

(Bild: Hochbauamt Stadt Zürich)

Die Konferenz der Schweizer Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger (KSD) hat dieses Jahr zum zweiten Mal den «Denkmalpreis» verliehen. Diese Auszeichnung gilt denkmalpflegerischen Massnahmen und Projekten, denen die kantonalen und städtischen Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger der Schweiz Vorbildcharakter attestieren. Dieses Jahr hat die KSD wiederum vier Projekte ausgewählt, die als positive Fallbeispiele der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden sollen. Darunter ist die Aufbahrungshalle des Friedhofs Sihlfeld, die 2004 von Bosshard Vaquer Architekten, Zürich, instandgesetzt und umgebaut wurde. Den Architekten ist es gelungen, sensibel auf den würdigen Ort und die ursprüngliche Substanz von 1917 zu reagieren. «Für die Stadt ist dies eine Auszeichnung, die über das konkrete Objekt hinaus geht. Die Auseinandersetzung mit der Baugeschichte der Stadt Zürich ist ein wichtiger Faktor bei der Planung, dem Bau und der Instandhaltung unserer Gebäude», sagt Ursula Müller, stellvertretende Direktorin des Amts für Hochbauten.

(Quelle: Hochbauamt der Stadt Zürich)

Kommentieren