Die Online-Quartierzeitung für Zürich 3.

Baumpflanzaktion auf der Allmend Brunau

19. März 2010 | von | Kategorie: Aktuell, Freizeit & Sport
(Bild: Grün Stadt Zürich)

(Bild: Grün Stadt Zürich)

Die bevorstehende Übergabe der Allmend I zur Nutzung durch die Bevölkerung beginnt am Samstag, 20. März, 10 – 12 Uhr, mit einer Baumpflanzaktion. Unter Anleitung von Grün Stadt Zürich pflanzen Delegationen aus den angrenzenden Quartieren Enge, Leimbach, Wiedikon und Wollishofen acht Eichen. Dieser symbolischen Akt setzt einen Schlusspunkt hinter die bereits erfolgte Pflanzung von über 330 Bäumen (Pappeln, Weiden, Erlen und Ulmen). Treffpunkt: Dragonerbrunnen, Allmend I, Gfellstrasse bei der Militärbrücke.

Vom Parkplatz zum Erholungsraum
Die Allmend I war von 1995 bis 2009 zweckentfremdet: Sie diente zunächst als Bauinstallationsfläche für den neuen SBB-Tunnel nach Thalwil und für die Westumfahrung und den Uetlibergtunnel, 2008 schliesslich als Parkplatz für die Fussball-Europameisterschaft. Nach der Rekultivierung übergab der Kanton im Sommer 2009 die Nutzung und Gestaltung der Allmend I an Grün Stadt Zürich. Seither wurde die Fläche neu gestaltet, sodass die Allmend I wieder der Erholung dienen kann.Während der Erarbeitung des Nutzungskonzepts wurde seitens der Bevölkerung der dringende Wunsch nach einer hundefreien Zone in der Allmend Brunau geäussert. Die Allmend I wurde deshalb eingezäunt und für eine familienfreundliche Nutzung eingerichtet. Es wurden zahlreiche Bäume gepflanzt, die Fusswege angepasst, Picknick-Plätze eingerichtet sowie der Zugang beim Restaurant Casa bonita (ehemals Kantine) neu gestaltet. Die Allmend I wurde damit zur ökologisch wertvollen Spiel- und Sportfläche. Hunde haben zur Allmend I keinen Zutritt. Da die Allmend I seit 1995 nicht zugänglich war und auf allen anderen Flächen in der Allmend Brunau das Mitführen von Hunden wie bisher gestattet ist, ändert sich für Hundehalterinnen und Hundehalter nichts.

(Quelle: Grün Stadt Zürich)

Kommentieren