Die Online-Quartierzeitung für Zürich 3.

Armbrust-Schützenstand im Kreis 3 ausgebrannt – Zeugenaufruf

27. November 2011 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 16./17. November 2011, brannte der Armbrust-Schützenstand Albisgütli im Kreis 3 vollständig aus. Es entstand ein grosser Sachschaden. Aufgrund der ersten Ermittlungen muss von Brandstiftung ausgegangen werden.

Kurz nach 23:00 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich die Meldung, dass an der Uetlibergstrasse 349 ein Haus brenne. Sofort rückten Patrouillen der Stadtpolizei und ein Grossaufgebot von Schutz & Rettung aus. Bei ihrem Eintreffen stand der „Armbrust-Schützenstand Albisgütli“ in Vollbrand. Das Feuer konnte mit Unterstützung von mehreren Elementen der Milizfeuerwehr rasch unter Kontrolle gebracht werden. Trotzdem brannte das mehrheitlich aus Holz gebaute Gebäude vollständig nieder. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich glücklicherweise keine Personen im Gebäude. Der Sachschaden dürfte mehrere hunderttausend Franken betragen. Die Ursache des Brandausbruches ist noch unklar. Aufgrund von ersten Abklärungen der Brandermittler der Kantonspolizei Zürich steht Brandstiftung im Vordergrund.

Zeugenaufruf: Personen, welche am Donnerstagabend, 16. November 2011, zwischen 22:00 und 23:00 Uhr an der Uetlibergstrasse 349 unweit des Strassenverkehrsamtes Zürich aussergewöhnliche Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Stadtpolizei Zürich unter 0 444 117 117 zu melden.

Tags: ,

Kommentieren