Die Online-Quartierzeitung für Zürich 3.

Beiträge getaggt mit ‘ VBZ ’

Jugendlicher nach Schüssen auf VBZ-Bus ermittelt

16. März 2017 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Im Kreis 3 wurde am Samstagvormittag, 4. März 2017, ein VBZ-Bus während der Fahrt beschossen. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. In diesem Zusammenhang wurde ein Jugendlicher ermittelt.

Kurz vor 09.30 Uhr war ein VBZ-Bus der Linie 89 auf der Schweighofstrasse unterwegs in Richtung Bahnhof Altstetten. Während der Fahrt gab es plötzlich einen Knall und eine Fensterscheibe des Busses ging in die Brüche. Der Chauffeur lenkte sein Fahrzeug noch bis zur nahegelegenen Haltestelle Schweighof. Dort verliessen er und alle Passagiere, rund ein Dutzend, den Bus unverletzt und die Polizei wurde alarmiert. Die ausgerückten Polizisten und Detektive der Stadtpolizei Zürich nahmen, zusammen mit den Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich, sofort die Ermittlungen auf. Diese führten zu einem Jugendlichen und einer Luftdruckwaffe. Es stellte sich rasch heraus, dass es sich dabei um die Tatwaffe handeln muss. Der Teenager wird nun durch den Jugenddienst der Stadtpolizei Zürich befragt. Wegen des Vorfalls mussten durch die VBZ Ersatzbusse eingesetzt werden.



Verlegung der VBZ-Haltestelle Laubegg und Tiefbauarbeiten zwischen Brunaupark und Uetlihof

1. Juni 2011 | von | Kategorie: Bauen & Wohnen

Der Stadtrat hat für die Verlegung der VBZ-Haltestelle «Laubegg» sowie für die Erneuerung der Gleise, Werkleitungen und des Strassenoberbaus zwischen Brunaupark und Uetlihof einen Objektkredit in der Höhe von 345 000 Franken und gebundene Ausgaben in der Höhe von 12,279 Millionen Franken bewilligt.

Die Verkehrsbetriebe Zürich ersetzen die Tramgleise im gesamten Projektperimeter und verlegen die Haltestelle «Laubegg» auf Höhe des Brunauparks. Die Haltestelle wird behindertengerecht ausgestaltet. Die Wasserversorgung ersetzt in der Uetlibergstrasse alte Leitungen. Das Elektrizitätswerk ersetzt seine Rohranlage von der Giesshübelstrasse 64 bis zur Uetlibergstrasse 139 durch einen Hochspannungsrohrblock. Ebenso erneuert die Dienstabteilung Verkehr diverse Rohranlagen und passt die Verkehrsregelungsanlage am Knoten Giesshübel-/Wanner-/Bubenbergstrasse der neuen Situation an. Wegen der provisorischen Verkehrsführung während der Gleisbauarbeiten müssen drei Bäume an der Uetlibergstrasse gefällt werden. Sie werden nach den Bauarbeiten von Grün Stadt Zürich ersetzt.
Die Bauarbeiten beginnen im Sommer 2011 und dauern voraussichtlich bis Ende 2013.



Gleisbau in der Birmensdorferstrasse

11. Oktober 2010 | von | Kategorie: Bauen & Wohnen

2010-10-14 09_copyVon Montag, 11. Oktober 2010, 5.00 Uhr, bis 5. November 2010, ist die Birmensdorferstrasse zwischen der Zweierstrasse und der Aemtlerstrasse stadtauswärts für den Verkehr gesperrt. Die signalisierte Umleitung stadtauswärts erfolgt via Zurlindenstrasse – Kalkbreitestrasse.
Von Montag, 11. Oktober 2010, 5.00 Uhr, bis 25. Oktober 2010, 5.00 Uhr, ist die Einfahrt von der Aemtlerstrasse in die Birmensdorferstrasse für den Verkehr gesperrt. Die Zufahrt bis zur Baustelle ist möglich. Die signalisierte Umleitung erfolgt via Kalkbreitestrasse – Seebahnstrasse.
Der Grund für die Verkehrsbehinderungen sind Gleisbauarbeiten in der Birmensdorferstrasse.



Verschiebung VBZ-Haltestelle Laubegg

24. März 2010 | von | Kategorie: Aktuell, Baubewilligungen, Bauen & Wohnen, Mobilität

Brunaupark_HaltestelleDie VBZ-Haltestelle Laubegg soll auf die Höhe des Brunauparks verschoben werden. Zudem sind an der Giesshübelstrasse (Abschnitt Wannerstrasse bis Uetlibergstrasse 197) Belagserneuerungen, Gleisersatz  sowie die Erneuerung der Werkleitungen vorgesehen. Das entsprechende Strassenbauprojekt mit Landerwerb ist im heutigen Tagblatt ausgeschrieben. Gemäss Tiefbauamt sei die neue Haltestelle kundenfreundlicher gelegen, weil Richtung Stadtzentrum eine Haltestelle für die beiden Tramlinien 5 und 13 und den Nachtbus benutzt werden könne. Die Baukosten (ohne Gleisbau) belaufen sich auf rund 4 Millionen Franken. Die öffentliche Planauflage dauert vom 26. März bis 26. April 2010. Der Baubeginn ist für Herbst 2011 vorgesehen.

Was kostetet das Projekt?

Giesshübelstrasse: Wannerstr. bis Uetlibergstr. Haus Nr. 197; Kostenstand per 28.02.10: ca. 4.0 Millionen Franken (Darin enthalten sind die Strassenerneuerung und der Kanalbau wie auch die Haltestelle. Die VBZ-Gleisebaukosten sind in diesem Betrag nicht enthalten.

Wann soll es realisiert werden?

Wenn keine schwerwiegenden Einsprachen erfolgen ungefähr ab Herbst 2011.



Postulat für Bushaltestelle Sihlcity Nord

19. Dezember 2009 | von | Kategorie: Mobilität, Politik

Haltestelle Sihlcity NordMonika Bloch (CSP) und Martin Abele (Grüne) haben im Gemeinderat ein Postulat zur Verkehrssituation beim Einkaufszentrum Sihlcity eingereicht. Der Stadtrat soll prüfen, wie die Situation für Füssgänger vom Areal Sihlcity bis zur Haltestelle Sihlcity Nord der Buslinie 33 (Richtung Wiedikon) verbessert werden kann. Wer diese Bushaltestelle erreichen will, muss drei Strassen überqueren. Diese sind alle mit Lichtsignalanlagen bestückt, die aber so eingestellt seien, dass die Strassen nur mit mehreren Zwischenhalten überquert werden könne. Dies führt gemäss den beiden Gemeinderäten dazu, dass oft die schnellere, aber sehr gefährliche Diagonale gewählt wird; vor allem dann, wenn ein Bus der Linie 33 in die Haltestelle Sihlcity Nord (Richtung Wiedikon) einfährt und dieser erreicht werden will.

Fussgängerverbindung Sihlcity NordAuf der Rückseite der Sihlcityüberbauung, entlang der Sihl verläuft ein Fussweg, der aber bei der Utobrücke nicht unter der Brücke weiterführt, sondern oberirdisch auf den Gehsteig zur Linie 33 Sihlcity Nord (Richtung Wollishofen) führt. Könnte dieser Weg unter der Brücke weitergeführt werden, wäre für Fussgänger, welche die Bushaltestelle Sihlcity Nord (Richtung Wiedikon) erreichen wollen, das Überqueren der drei Strassen nicht mehr nötig. Die gefährliche Verkehrssituation würde für alle entschärft.