Die Online-Quartierzeitung für Zürich 3.

Beiträge getaggt mit ‘ Stadtpolizei ’

Jugendlicher nach Schüssen auf VBZ-Bus ermittelt

16. März 2017 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Im Kreis 3 wurde am Samstagvormittag, 4. März 2017, ein VBZ-Bus während der Fahrt beschossen. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. In diesem Zusammenhang wurde ein Jugendlicher ermittelt.

Kurz vor 09.30 Uhr war ein VBZ-Bus der Linie 89 auf der Schweighofstrasse unterwegs in Richtung Bahnhof Altstetten. Während der Fahrt gab es plötzlich einen Knall und eine Fensterscheibe des Busses ging in die Brüche. Der Chauffeur lenkte sein Fahrzeug noch bis zur nahegelegenen Haltestelle Schweighof. Dort verliessen er und alle Passagiere, rund ein Dutzend, den Bus unverletzt und die Polizei wurde alarmiert. Die ausgerückten Polizisten und Detektive der Stadtpolizei Zürich nahmen, zusammen mit den Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich, sofort die Ermittlungen auf. Diese führten zu einem Jugendlichen und einer Luftdruckwaffe. Es stellte sich rasch heraus, dass es sich dabei um die Tatwaffe handeln muss. Der Teenager wird nun durch den Jugenddienst der Stadtpolizei Zürich befragt. Wegen des Vorfalls mussten durch die VBZ Ersatzbusse eingesetzt werden.



Über ein halbes Kilo Kokain sichergestellt – 3 Personen verhaftet

16. März 2017 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Am Donnerstag, 16. Februar 2017, haben Drogenfahnder der Stadtpolizei Zürich, im Kreis 3, einen Mann kontrolliert und bei ihm über 500 Gramm Kokain sichergestellt.

Anlässlich der Fahndungstätigkeit kontrollierten Betäubungsmittelfahnder am Donnerstagnachmittag, kurz nach 16.30 Uhr, in Zürich-Wiedikon, einen Mann. Bei dieser Kontrolle kamen rund 540 Gramm Kokain zum Vorschein. Der 47-jährige Schweizer wurde verhaftet. Im Zuge der weiteren Ermittlungen durchsuchten die Fahnder eine Wohnung im Kanton Luzern. Dabei konnte weiteres Kokain sichergestellt und zwei Personen, ein 43-jähriger Dominikaner und eine 35-jährige Schweizerin, verhaftet werden. Insgesamt konnten bei der Kontrolle und der Hausdurchsuchung rund 570 Gramm Kokain sichergestellt werden. Die drei mutmasslichen Drogenhändler wurden der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt.



Stadtpolizei verhaftet Einbrecher in flagranti

16. November 2016 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Die Stadtpolizei Zürich nahm in der Nacht auf Dienstag, 15. November 2016, im Kreis 3 einen Einbrecher fest, der in einen Kiosk eingebrochen war.

Kurz vor 02.45 Uhr hörte eine Anwohnerin an der Birmensdorferstrasse das Klirren einer Scheibe. Als sie nachschaute, sah sie bei einem Kiosk eine verdächtige Person und alarmierte die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich. Sofort begaben sich mehrere Patrouillen an die genannte Örtlichkeit. Die ausgerückten Polizisten stellten beim Kiosk eine eingeschlagene Scheibe fest und durchsuchten in der Folge die Räumlichkeiten. Dabei trafen sie auf einen 38-jährigen Schweizer, der sich widerstandslos verhaften liess. Er wurde nach einer ersten polizeilichen Befragung der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt.



Fünf Festnahmen nach Auseinandersetzung

16. November 2016 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

In der Nacht auf Samstag, 12. November 2016, kam es beim Idaplatz im Kreis 3 zu einer tätlichen Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten. Dabei wurden drei Männer verletzt. Die Stadtpolizei Zürich verhaftete fünf Personen.

Gemäss ersten polizeilichen Ermittlungen kam es kurz nach 00.15 Uhr beim Idaplatz zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Ein 36-jähriger Brasilianer musste mit Kopfverletzungen hospitalisiert werden. Zwei verletzte Deutsche im Alter von 31 und 33 Jahren wurden nach einer medizinischen Behandlung festgenommen. Zwei weitere Beteiligte, ein 30-jähriger Schweizer und ein 36-jähriger Kroate, wurden ebenfalls verhaftet. Ablauf und Hintergründe der Auseinandersetzung sind nun Gegenstand der Ermittlungen von Detektiven der Stadtpolizei Zürich.



Kokain in der Unterwäsche

11. November 2016 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Am Donnerstagabend, 27. Oktober 2016, verhaftete die Stadtpolizei Zürich einen mutmasslichen Drogendealer und stellte rund 100 Gramm Kokain sicher.

Zwei Streifenwagenpatrouillen der Stadtpolizei Zürich kontrollierten im Kreis 3, kurz nach 18.30 Uhr, ein Fahrzeug und die drei Insassen. Während der Kontrolle versuchte einer zu flüchten. Er konnte durch die Polizisten zurückgehalten werden, worauf es zu einem Gerangel kam. Dabei wurden zwei Polizisten verletzt. Sie schafften es aber trotzdem, den Mann zu verhaften. Bei der genaueren Kontrolle des Arretierten konnten rund 100 Gramm Kokain aus seiner Unterwäsche sichergestellt werden. Der mutmassliche Kokainhändler, ein 22-jähriger Türke, wurde der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt. Seine zwei Begleiter wurden nach der polizeilichen Befragung wieder entlassen.



Verkehrsunfall im Kreis 3 fordert zwei Verletzte

20. September 2016 | von | Kategorie: Aktuell

Am Montagmorgen, 12. September 2016, touchierte im Kreis 3 ein Lastwagenchauffeur eine Bauabschrankung. Dabei wurden ein Mann und ein 4-jähriges Kind verletzt.

Gegen 08.15 Uhr bog ein 59-jähriger Chauffeur mit seinem Lastwagen von der Manessestrasse in die Eichstrasse ein, um dort zu einer Baustelle zu gelangen. Höhe Eichstrasse 23 touchierte er zunächst einen parkierten Lieferwagen und prallte danach in eine Bauabschrankung. Dadurch stürzte ein Kabelgerüst, das sich hinter der Abschrankung befand, auf die Strasse und das angrenzende Trottoir. Zu diesem Zeitpunkt waren dort ein 47-jähriger Fussgänger und sein 4-jähriges Kind zu Fuss unterwegs. Beide wurden von dem einstürzenden Gerüst erfasst und verletzt. Mit leichten bis mittelschweren Kopfverletzungen mussten sie ins Spital gebracht werden. Die Unfallursache ist noch unklar. Aufgrund von ersten polizeilichen Abklärungen dürfte ein medizinisches Problem im Vordergrund stehen. Nebst dem Unfalltechnischen Dienst der Stadtpolizei Zürich rückte auch das Forensische Institut Zürich zur Spurensicherung aus.



11. August 2016 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Zwei Sprayer verhaftet

In der Nacht auf den 9. August konnte die Stadtpolizei Zürich im Kreis 3 zwei Sprayer nach kurzer Fahndung verhaften.

Im Kreis 3 wurden der Stadtpolizei Zürich kurz nach 02.30 Uhr zwei Sprayer gemeldet. Gemäss einer Auskunftsperson hatten diese zuvor an mehreren Orten gesprayt. Die beiden Personen, zwei 18-Jährige Schweizer, konnten bei einer sofort durchgeführten Nahbereichsfahndung verhaftet werden. Aus einem mitgetragenen Rucksack konnten mehrere Spraydosen sichergestellt werden. Auch diese beiden wurden für weitere Abklärungen der zuständigen Fachgruppe zugeführt.



Zeugenaufruf: Velofahrerin bei Bahnübergang im Kreis 3 mittelschwer verletzt

8. August 2016 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Am Donnerstagabend, 4. August 2016, zog sich eine Frau beim Bahnübergang „Binzstrasse“ mittelschwere Verletzungen zu. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen der Stadtpolizei Zürich fuhr eine 29-jährige Frau mit ihrem Fahrrad von der Grubenstrasse herkommend Richtung Binzstrasse. Höhe des dortigen Bahnüberganges „ Binzstrasse“ der Sihltal Zürich Uetliberg Bahn (SZU) kollidierte sie aus bisher unbekannten Gründen zuerst mit der geschlossenen Barriere und in der Folge mit der in die Haltestelle „Binz“ einfahrenden S10. Mit mittelschweren Verletzungen musste die 29-Jährige von Schutz & Rettung in das Spital gebracht werden.
Die genauen Umstände des Unfalles werden durch die zuständige Staatsanwaltschaft und die Stadtpolizei Zürich abgeklärt.

Zeugenaufruf: Personen, welche Angaben zum Unfall am Donnerstagabend, kurz vor 21.30 Uhr, beim Bahnübergang „Binzstrasse“ , Haltestelle „Binz“ der SZU, machen können werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.



Einbrecher im Kreis 3 in flagranti verhaftet

8. August 2016 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

In den frühen Morgenstunden vom Mittwoch, 27. Juli 2016, verhaftete die Stadtpolizei Zürich einen mutmasslichen Einbrecher im Kreis 3.

Durch einen aufmerksamen Mann wurde kurz vor 04.00 Uhr der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich gemeldet, dass bei einem Restaurant an der Zurlindenstrasse eine Scheibe eingeschlagen wurde und eine Person ins Restaurant eingebrochen war. Sofort wurden mehrere Patrouillen, davon eine mit einem Diensthund, an die Örtlichkeit geschickt. Das Gebäude wurde durch die Polizisten umgehend umstellt. Als der Hundeführer ankündigte, den Diensthund ins Gebäude zu schicken, flüchtete der mutmassliche Einbrecher durch den Hinterausgang und konnte dort durch Polizisten in Empfang genommen und verhaftet werden. Der Mann wurde der zuständigen Fachgruppe zugeführt.



Rund 1,7 Kilogramm Kokain sichergestellt

8. August 2016 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Am Mittwochabend, 20. Juli 2016, haben Drogenfahnder der Stadtpolizei Zürich zwei mutmassliche Dealer festgenommen und 1,7 Kilogramm Kokain sichergestellt.

Betäubungsmittelfahnder der Stadtpolizei Zürich kontrollierten kurz vor 19.00 Uhr im Kreis 3 zwei Männer. Dabei konnten rund 200 Gramm Kokain und 1500 Franken Bargeld sichergestellt werden. Beide Personen, ein 40-jähriger Schweizer und ein 31-jähriger Dominikaner, wurden daraufhin für weitere Abklärungen festgenommen. In der Folge führten die Fahnder Hausdurchsuchungen bei beiden Verhafteten durch. Dabei kam auch ein Diensthund zum Einsatz. Dank seiner feinen Spürnase konnten die Polizisten in der einen Wohnung rund 1,5 Kilogramm Kokain sowie mehrere Tausend Franken und mehrere Tausend Euro sicherstellen. In der anderen Wohnung fanden die Polizisten kleine Mengen Kokain, Ecstasy und ebenfalls mehrere Tausend Franken und mehrere Hundert Euro. Die zwei Verhafteten wurden der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt.