Die Online-Quartierzeitung für Zürich 3.

Beiträge getaggt mit ‘ Birmensdorferstrasse ’

Wohn- und Geschäftshaus in Zürich-Wiedikon wird instand gesetzt

4. Oktober 2017 | von | Kategorie: Bauen & Wohnen

An der Birmensdorferstrasse 299 wird eine Liegenschaft mit neun Wohnungen und einem Ladengeschäft instand gesetzt. Der Stadtrat hat Ausgaben von 3,44 Millionen Franken bewilligt, von denen 2,73 Millionen Franken gebunden sind. Zudem erhält jede Wohnung einen Balkon und es wird eine Zentralheizung eingebaut, was neue Ausgaben von 0,71 Millionen Franken nötig macht.

Der Ausbaustandard des fünfgeschossigen Gebäudes (Baujahr 1898) an der Birmensdorferstrasse 299 ist tief, der Zustand schlecht. Nun soll mit verschiedenen Massnahmen sichergestellt werden, dass dieses auch für die nächsten dreissig Jahre gebrauchstauglich ist. So wird etwa die Hoffassade neu gedämmt, es werden strassenseitig Schallschutzfenster eingebaut und Küchengeräte sowie Sanitärapparate erneuert. Dafür und für weitere Arbeiten hat der Stadtrat gebundene Ausgaben von 2,73 Millionen Franken bewilligt. Dazu kommen 0,71 Millionen Franken an neuen Ausgaben für den Anbau von Balkonen und für den Ersatz der Einzelöfen durch eine Zentralheizung. Die Wärme für Heizung und Wasser wird durch zwei Erdsonden und eine Wärmepumpe erzeugt. Ausserdem wird die Einliegerwohnung im Laden im Erdgeschoss aufgehoben und die Ladenfläche entsprechend vergrössert. Insgesamt betragen die vom Stadtrat bewilligten Aufwendungen 3,44 Millionen Franken.

Die Instandsetzung hat höhere Mieten für die neun Wohnungen (eine 1-Zimmer-, vier 2-Zimmer und vier 3-Zimmer-Wohnungen) zur Folge. Kostete zum Beispiel eine 3-Zimmer-Wohnung bisher netto 789 Franken, wird die neue Miete gemäss heutigen Berechnungen 1267 Franken betragen.

Der Baubeginn ist für den Winter 2017/2018 geplant, die Bauzeit dürfte rund ein Jahr betragen. Da die Liegenschaft unbewohnt sein muss, wenn die Arbeiten ausgeführt werden, hat die Liegenschaftenverwaltung die Wohnungen in den letzten Jahren nur noch befristet vermietet. Der einzigen verbliebenen Mietpartei mit einem unbefristeten Mietvertrag wird sie nach Möglichkeit eine Ersatzwohnung anbieten.



Stadtpolizei verhaftet Einbrecher in flagranti

16. November 2016 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Die Stadtpolizei Zürich nahm in der Nacht auf Dienstag, 15. November 2016, im Kreis 3 einen Einbrecher fest, der in einen Kiosk eingebrochen war.

Kurz vor 02.45 Uhr hörte eine Anwohnerin an der Birmensdorferstrasse das Klirren einer Scheibe. Als sie nachschaute, sah sie bei einem Kiosk eine verdächtige Person und alarmierte die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich. Sofort begaben sich mehrere Patrouillen an die genannte Örtlichkeit. Die ausgerückten Polizisten stellten beim Kiosk eine eingeschlagene Scheibe fest und durchsuchten in der Folge die Räumlichkeiten. Dabei trafen sie auf einen 38-jährigen Schweizer, der sich widerstandslos verhaften liess. Er wurde nach einer ersten polizeilichen Befragung der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt.



Polizisten von Ladendieb mit Messer angegriffen – Festgenommen

8. April 2016 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Am Mittwochvormittag, 23. März 2016, musste die Stadtpolizei wegen eines Ladendiebstahls in den Kreis 3 ausrücken. Dabei kam es zu einer gefährlichen Situation, als die Polizisten vom Ladendieb mit einem Messer attackiert wurden.

Kurz nach 10.40 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich wegen einem Ladendieb in die Migros-Filiale an der Birmensdorferstrasse 140 in Zürich-Wiedikon gerufen. Vor Ort wurde den ausgerückten Einsatzkräften vom Verkaufspersonal mitgeteilt, dass der Ladendieb das Verkaufsgeschäft zwischenzeitlich verlassen habe und sich nun vor dem Ladenlokal aufhalten würde. Die Polizisten begaben sich daher ebenfalls vor das Geschäft und trafen dort auf den Bezeichneten, einen 56-jährigen Schweizer. Als sie ihn kontrollieren wollten, zog der Mann plötzlich eine Stichwaffe und führte eine Stichbewegung in Richtung der Polizistin aus. Diese bemerkte den Angriff frühzeitig und warnte ihren Kollegen. Beide wichen sofort zurück, zogen ihre Dienstwaffen und forderten umgehend Verstärkung an. Als die Interventionseinheit Skorpion vor Ort ankam, ergriff der Mann einen Stuhl und schleuderte diesen in Richtung der Polizisten. Aufgrund dessen wurde der Taser eingesetzt. Dadurch konnte der Mann überwältigt und festgenommen werden. Er befindet sich zurzeit in Polizeigewahrsam und wird von Detektiven der Stadtpolizei Zürich befragt. Das Forensische Institut Zürich sichert vor Ort Spuren.



Nach Banküberfall mutmasslicher Täter verhaftet

22. März 2016 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Am Dienstag, 15. März 2016, überfiel ein Mann die Filiale der Coop-Bank an der Birmensdorferstrasse in Zürich-Wiedikon und flüchtete mit einer Beute im Wert von mehreren zehntausend Franken. Der mutmassliche Täter konnte nach sofort eingeleiteter Grossfahndung in Zürich-Altstetten durch die Stadtpolizei Zürich verhaftet werden.

Kurz nach 10.30 Uhr betrat ein Mann die Filiale der Coop-Bank an der Birmensdorferstrasse 308 in Zürich. Der Unbekannte sprang über die Theke, bedrohte eine anwesende Angestellte, packte diese und forderte die Herausgabe von Bargeld. Mit der Beute im Wert von mehreren zehntausend Franken in Form von Fremdwährungen verliess er die Bank. Mehrere Bankangestellte sowie Passanten beobachteten, wie der Täter in einen grünen VW-Polo stieg und davonbrauste. Die Stadtpolizei Zürich leitete umgehend eine Grossfahndung ein. Wenig später sichtete eine Patrouille in der Nähe des Lindenplatzes einen grünen VW-Polo und folgte dem Fahrzeug in gebührendem Abstand. Obwohl der Lenker mehrfach versuchte, das ihm folgende Polizeifahrzeug abzuhängen, konnte die Flucht auf der Hohlstrasse beim Bahnhof Zürich-Altstetten beendet werden. Die Polizisten konnten den mutmasslichen Bankräuber festnehmen und im Fahrzeug die Beute von rund 24 000 Franken sicherstellen.

Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 52-jährigen Deutschen ohne festen Wohnsitz in der Schweiz. Bei einer ersten Befragung durch die Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat gab der Mann zu, den Überfall auf die Coop-Bank in Zürich-Wiedikon verübt zu haben. Weder beim Überfall, noch der anschliessenden Flucht und der Arretierung des mutmasslichen Täters wurde jemand verletzt.



Schüsse an der Birmensdorferstrasse

28. Dezember 2015 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Am frühen Sonntagmorgen, 27. Dezember 2015, kam es im Kreis 3 zu einem polizeilichen Schusswaffeneinsatz, nachdem ein Mann gemäss Stadtpolizei mit einem Messer in der Hand Polizisten angegriffen hatte.

Kurz nach 06.00 Uhr bemerkte eine Polizeipatrouille an der Birmensdorferstrasse 192 einen Mann, der ein grosses Messer in der Hand hielt. Mit Unterstützung einer zweiten Patrouille wollten die Polizisten den bewaffneten Mann polizeilich anhalten und kontrollieren. Als der Bewaffnete die Polizisten erblickte, rannte er mit dem Messer in der Hand auf die Uniformierten los. Aufgrund dieser Notwehrsituation setzten zwei Polizisten nach mehreren Warnrufen die Schusswaffe ein. Dabei wurde der Angreifer, ein 42-jähriger Äthiopier, verletzt. Er wurde durch die Polizisten vor Ort betreut und mit unbekannten Schussverletzungen umgehend ins Spital gebracht. Die Polizisten wurden beim Einsatz nicht verletzt. Das Messer, ein rund 25 Zentimeter grosses Fleischermesser, wurde vor Ort sichergestellt.

Zwecks Tatbestandsaufnahme wurde die Kantonspolizei Zürich aufgeboten. Die Spurensicherung wurde durch das Forensische Institut Zürich vorgenommen. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft IV und die Kantonspolizei Zürich geführt.

Personen, die Angaben zum geschilderten Vorfall an der Birmensdorferstrasse, Höhe der Verzweigung Aemtlerstrasse – Stationsstrasse, machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich zu melden. Telefon 044 247 22 11.



Bankfiliale im Kreis 3 überfallen – Zeugenaufruf

18. Juni 2015 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Am Montagnachmittag, 15. Juni 2015, überfiel ein Unbekannter die Coop-Bankfiliale an der Birmensdorferstrasse und erbeutete ausländisches Bargeld im Wert von mehreren zehntausend Franken. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz vor 15.15 Uhr betrat ein unbekannter Mann die Bankfiliale an der Birmensdorferstrasse 308, bedrohte die anwesenden Schalterbeamtinnen mit einer Faustfeuerwaffe und forderte sie auf, Bargeld herauszugeben. Danach verliess der Räuber die Bank mit Geld im Wert von mehreren zehntausend Franken. Die Stadtpolizei Zürich leitete umgehend eine Fahndung ein und bot für die Spurensicherung das Forensische Institut Zürich auf.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 40-45 Jahre alt, ca. 180 cm gross, trug gelbe Kappe, dunkle Jacke mit roten Rändern, sowie eine Trainingshose mit auffälligem dunkel- und hellblauem Muster sowie schwarz/weisse Turnschuhe.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben im Zusammenhang mit dem Überfall auf die Coop-Bankfiliale an der Birmensdorferstrasse 308, in der Nähe des Goldbrunnenplatzes, bei der Tramhaltestelle Talwiesenstrasse, machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.



Fussgängerin nach Tramunfall verstorben

25. Juni 2013 | von | Kategorie: Unfälle & Verbrechen

Am Donnerstag, 6. Juni 2013, kam es im Kreis 3 zu einer Kollision zwischen einem Tram und einer Fussgängerin. Die schwerverletzte Frau erlag am Freitagvormittag im Spital ihren Verletzungen.
Am Donnerstagnachmittag, 6. Juni 2013, kurz vor 16:00 war ein Tram 2000 der Linie 9 vom Triemli herkommend auf der Birmensdorferstrasse stadteinwärts in Richtung Goldbrunnenplatz unterwegs. Gemäss bisherigen Erkenntnissen überquerte eine 78-jährige Schweizerin die Birmensdorferstrasse bei der Einfahrt zur Tramhaltestelle „Talwiesenstrasse“. Danach wollte sie offenbar das Tramtrassee überqueren und übersah das herannahende Tram. Obwohl der Chauffeur eine Vollbremsung einleitete, wurde die Fussgängerin erfasst und zu Boden geworfen. Sie musste mit schweren Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden. Dort erlag sie am Freitagvormittag, 7. Juni 2013, leider ihren schweren Verletzungen. Der genaue Unfallhergang wird durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich abgeklärt. Der Tramverkehr der Linien 9 und 14 musste in beide Richtungen für knapp eine Stunde eingestellt werden.



Bauprojekte; Planauflage: 14.-21.12.2012 und 03.-15.01.2013

14. Dezember 2012 | von | Kategorie: Baubewilligungen

Badenerstrasse 415, Umbau, Aufstockung und Nutzungsänderung des Wohn- und Geschäftshauses (unter Denkmalschutz), W5, (erhöhte AZ), Schlotterbeck – Areal AG, J. Stahler, Tödistrasse 27, berichtigte
Ausschreibung
Birmensdorferstrasse 157, Umbau zu Take-Away Bäckereifiliale anstelle Büro in bestehendem Pavillon (im Inventar Denkmalpflege), QI5b, Bäckerei-Konditorei AG, Paul Philipp Hug, Grossmatte 22, 6014
Luzern
Haldenstrasse 108, Umbau 3. Obergeschoss, Wohnungszusammenlegung und Ausbau Dachgeschoss mit Dacheinschnitten und Dachflächenfenstern, W3, Karl E. Schroeder, Vertreter: Davide Galluzzi-Piccolotto, und Barbara Piccolotto Galluzzi, Haldenstrasse 108, Projektverfasser: Niklaus Brönnimann, Innenarchitektur & Gestaltung, Schürlimattring 52, 5103 Wildegg / AG, Wiederholung
Zurlindenstrasse 140, Kalkbreitestrasse 71, Hofseitige Fassadendämmung und Balkonanbauten, QI5d, Kornhaus Verwaltungs AG, Postfach 354, Okenstrasse 6



Bauprojekte; Planauflage: 07.-21.12.2012; 03.-08.01.2013

14. Dezember 2012 | von | Kategorie: Baubewilligungen

Birmensdorferstrasse 340, Dachgeschossausbau und Umbau, W3 (erhöhte AZ), Trevin AG Consulting, Projektverfasser: lb-architektur, Architektur Innenarchitektur, Luzius Baggenstos, Werner-Weber-
Strasse 11, 8630 Rüti
Haldenstrasse 108, Umbau 3. Obergeschoss, Wohnungszusammenlegung und Ausbau Dachgeschoss mit Dacheinschnitten und Dachflächenfenstern, W3, Karl E. Schroeder, Vertreter: Davide Galluzzi-
Piccolotto, und Barbara Piccolotto Galluzzi, Haldenstrasse 108, Projektverfasser: Niklaus Brönnimann, Innenarchitektur & Gestaltung, Schürlimattring 52, 5103 Wildegg AG



Bauprojekte; Planauflage: 09.-29.11.2012

10. November 2012 | von | Kategorie: Baubewilligungen, Bauen & Wohnen

Bachtobelstrasse 104, Luft-Wasser-Wärmepumpe (aussen, nordwestlich), W3, Thomas Gimmi, Bachtobelstrasse 104
Birmensdorferstrasse 394, Neubau bzw. Anbau im Hof mit 8 zusätzlichen Wohnungen, W3, (erhöhte AZ), Gotthard Concorde Best GmbH, Jacques Krausz, Projektverfasser: André Kündig, Alte-
Landstrasse 70, 8702 Zollikon
Gerhardstrasse 10, Dachgeschossausbau, Umbau, Aussenwärmedämmung, Q I, Christian und Regula Von Babo, Projektverfasser: pietro cortali ag, Architekturbüro, Postfach 102, Obstgartenstrasse 7
Küngenmatt 54, Umbau mit neuem Sitzplatz im Erdgeschoss, ein Autoabstellplatz bei Wendehammerende, W3, Daniel Passweg, Im Wyl 45
Sihlfeldstrasse 56, Nutzungsänderung und Umbau im Erd- und Untergeschoss (Café-Bistro statt Spielsalon) und Boulevardcafé, QI, Aynur Akpac, Projektverfasser: Mehmet Karabacak, Bürkihof 4, 8965 Berikon
Uetlibergstrasse anstelle 355, Werkhof Albisguetli: Ersatzneubau des nördlichen Gebäudes (Aufenthalt/Küche, Büros, Garderoben, WC-Anlagen), F WLD, Grün Stadt Zürich, Vertreter: Stadt Zürich, Amt für Hochbauten, Lindenhofstrasse 21